Bildungsarbeit/Seminare

Neben dem Erlernen von praktischen Fertigkeiten in der Einsatzstelle finden in regelmäßigen Abständen Bildungsseminare statt, die wesentlicher Bestandteil eines Freiwilligendienstes sind. Sie sind gesetzlich geregelt (§4 BFDG) und somit auch für die Anerkennung als Freiwilligendienst wichtig.

Die Seminare dienen dazu, dass die Freiwilligen untereinander in Kontakt kommen und sich über die Arbeit und die momentane Lebenssituation austauschen können. Sie bekommen dadurch nützliche Anregungen, Tipps und Ideen für die Arbeit in der Einsatzstelle.

Durch Seminarsprecherinnen- und Sprecher, die von den Seminargruppen selbst gewählt werden, erhalten die Freiwilligen ein großes Maß an Mitsprachemöglichkeiten und Eigenständigkeit.

Das Konzept der Seminarsprecher(innen) ist zentrales Element der Interessenvertretung und gelebte Partizipation im Rahmen des Freiwilligendienstes.