#übertriffdichselbst

Stellensuche Bewerbung

Dem Leben begegnen

Wir bieten das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) und den Bundesfreiwilligendienst (BFD) in Kindertagesstätten, Schulen, Krankenhäusern, Pflegeheimen und vielen anderen Einrichtungen an. Ein Freiwilligendienst ist immer und in jedem Alter möglich. Finde heraus, was für dich das richtige Engagement ist.

Wo kann ich Freiwilligendienste machen?

Wir haben ein vielfältiges Angebot an Tätigkeiten und Einsatzfeldern für deinen Freiwilligendienst. Einen Überblick, welche Aufgaben dich erwarten, bekommst du bei den Einsatzfeldern. Bei unserer Stellensuche kannst du dir freie Stellen nach Region und Einsatzfeld anzeigen lassen. 

 

Einsatzfelder   Stellensuche

Bewerbungen aus dem Ausland

Du kannst dich auch aus dem Ausland bei uns bewerben. Alles, was du wissen musst, findest du hier.

 

Ich bewerbe mich aus dem Ausland

Noch Fragen?

  • Wer kann ein FSJ/BFD machen?

    Grundsätzlich kann jede*r einen Freiwilligendienst machen. Voraussetzung ist, die Schule neun Jahre lang besucht zu haben. Auch ohne eine abgeschlossene Schulausbildung kannst du dich sozial engagieren.

  • Wann kann ich beginnen?

    Ein Beginn ist jederzeit möglich.

  • Wie lange dauert ein FSJ/BFD?

    Ein Freiwilligendienst hat eine Mindestdauer von 6 Monaten und kann auf maximal 18 Monate verlängert werden.

  • Wie kann ich mich bewerben?

    Es gibt zwei Möglichkeiten:

    1. Du suchst dir deinen FSJ/BFD-Platz selbst und bewirbst dich direkt bei der gewünschten Einrichtung. Freie Plätze in deinem Wunschbereich findest du bei unserem FSJ-Stellenfinder.
    2. Du benötigst Hilfe und Beratung bei der Stellensuche? Dann bewerbe dich online bei uns. Wir laden dich anschließend zu einem Infogespräch ein und schauen, welche Einrichtung am besten zu dir passt. Hier geht es zum Bewerbungsformular.
  • Wie viel Taschengeld bekomme ich?

    Du bekommst ein Taschengeld in Höhe von 400,00 € monatlich. Manche Einrichtungen zahlen dir zusätzlich einen Zuschuss für die Fahrkarte für den öffentlichen Personennahverkehr.

  • Was ist der Unterschied von FSJ (Freiwilliges Soziales Jahr) und BFD (Bundesfreiwilligendienst)?

    Für dich als Freiwillige*n gibt es im Grunde keinen großen Unterschied zwischen einem FSJ und einem BFD. Bei beiden Dienstarten kannst du dich in einem sozialen Bereich engagieren. Zudem werden beispielsweise Anerkennung, Dauer und Leistungen identisch gehandhabt. Die für dich relevanten Unterschiede sind:

    Du kannst nur einmal ein Freiwilliges Soziales Jahr machen. Im Bundesfreiwilligendienst kannst du dich mehrmals engagieren.

    im Bundesfreiwilligendienst wird eine der fünf Seminarwochen als „politisches Bildungsseminar" abgehalten.

    Das Freiwillige Soziale Jahr kannst du nur bis zu einem Alter von 26 Jahren machen. Im Bundesfreiwilligendienst ist hingegen kein Höchstalter festgelegt. Für alle Erwachsenen ab 27 Jahren gibt es daher das Format 27plus.

  • Wie viele Seminarwochen gibt es?

    Bei einem 12-monatigen Freiwilligendienst müssen mindestens 25 Bildungstage stattfinden. Dies bedeutet die Teilnahme an fünf 5-tägigen Bildungsseminaren, jeweils von Montag bis Freitag mit Übernachtung. Bei abweichender Dienstdauer ändert sich entsprechend die Anzahl der Bildungstage. Die Zeit auf den Bildungswochen gilt als Arbeitszeit. Daher ist die Teilnahme Pflicht. Die Fahrtkosten zu den Bildungsseminaren und die Übernachtungs- und Verpflegungskosten übernehmen wir.

  • Bekomme ich eine Unterkunft? Kann ich Wohngeld beantragen?

    Manche Einrichtungen stellen eine Unterkunft zur Verfügung. Wohngeld kann beantragt werden.

Seminare / Bildungstage

Zu deinem Freiwilligendienst gehören regelmäßige Bildungsseminare. Sie sind sogar gesetzlich geregelt (§4 BFDG) und für die Anerkennung als Freiwilligendienst wichtig. Auf den Seminaren kommst du mit anderen Freiwilligen in Kontakt und kannst dich austauschen. Du bekommst Anregungen, Tipps und Ideen für die Arbeit in der Einsatzstelle. Durch Seminarsprecher*innen, die von den Seminargruppen selbst gewählt werden, erhalten die Freiwilligen ein großes Maß an Mitsprachemöglichkeiten und Eigenständigkeit.

 

Seminare

Wir melden uns bei dir